FANDOM


Andrew "Andy" David Goode (* 20. Dezember 1978, † 25. Oktober 2007[1]) war der Erfinder eines schachspielenden Computers, bekannt als "Der Türke", ein Programm der künstlichen Intelligenz, das sich später zu Skynet entwickeln würde. In der gegenwärtigen Wirklichkeit wurde Andy von Derek Reese, einem Kämpfer des Widerstands, der in die Vergangenheit gesandt worden ist, getötet. In der zukünftigen Wirklichkeit, aus der Cameron und Derek Reese kamen, hatte Andy Goode den Namen Billy Wisher. Als ein Mitglied des Widerstands verbarg er seine frühere Beteiligung bei der Entwicklung Skynets.

BiographieBearbeiten

Während eines Sommers arbeitete der Programmierer Andy Goode als Praktikant bei Cyberdyne Systems unter der Leitung von Miles Dyson.[1] [2]

Sein computertechnisches Studium musste Andy ohne Abschluss abbrechen, nachdem sein Vater gestorben war und er sich um seine Mutter kümmern musste. Infolge dieser Entwicklung arbeitete Andy später als Handyverkäufer. Als solcher traf er auf Sarah Connor.[1]

Originale ZeitlinieBearbeiten

Nach dem Tag des jüngsten Gerichts nennt sich Andy Billy Wisher und schließt sich der Resistance an. Er und Derek Reese freunden sich an.[1] Als beide 2027 von den Maschinen gefangen genommen wurden, beichtet Andy Derek, dass er der Schöpfer des Türken und damit mitverantwortlich für die Entstehung von Skynet und dem jünsgten Tag sei. Er fühlt sich schuldig für seine Beteiligung und bittet Derek um Vergebung. Seine Schuldgefühle bezüglich der Ereignisse vor und nach dem Judgment Day deuten auf die Mission Dereks hin, Andy in der Vergangehiet zu töten.[1]

Aktuelle ZeitlinieBearbeiten

Nachdem Sarah Connor im Safe der toten Widerstandskämpfer Fotos von Andy Goode findet, beschließt sie, ihn aufzusuchen. Sie trifft auf ihn während des Kaufs einiger Mobiltelefone und verabredet sich im weiteren Verlauf mit ihm zum Essen. Andy zeigt ihr den Türken, einen Schachcomputer, und Sarah realisiert, dass dieses hoch anpassungsfähige Programm der Vorläufer von Skynet ist. Sarah entwickelt Gefühle für Andy, während Cameron vorschlägt, Andy zu töten, was Sarah nicht akzeptiert. Zwar wusste sie, dass sie ihn hätte töten müssen, um die Entwicklung von Skynet aufzuhalten oder zumindest weiter zu verzögern, doch wollte sie eine alternative Methode finden. Letztlich entschied sich Sarah, den Türken zu zerstören, indem sie Andys Haus in Brand steckte.[1]

Andy baut daraufhin einen neuen Türken, der noch fortschrittlicher sein soll und nimmt bei einem Schachturnier teil, dessen Gewinner einen Militärauftrag erhalten soll. Vor dem entscheidenen Spiel stellt Andy Sarah Dmitri Shipkov vor, seinen Partner. Nachdem der Türke im Spiel gegen den japanischen Computer verloren hatte, wurde Andy von Derek getötet.[1]

Damit wird Andy durch seine Zukunft für etwas zum Tode verurteilt, das kein Verbrechen darstellte, gemeint war als positiver Beitrag für die Menschheit und den Fortschritt und noch gar nicht geschehen war. Gegenüber Sarah gibt Derek Reese nicht zu, Andy Goode getötet zu haben.

NotizenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Terminator: The Sarah Connor Chronicles
  2. Terminator 2 – Tag der Abrechnung, 1991

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki