FANDOM


Niemand ist jemals sicher.“ – John und Sarah Connor (unisono).

HandlungBearbeiten

Komm mit mir2.jpg

Komm mit mir, wenn du leben willst.

300px-Pilot01.jpg

Erste Handgreiflichkeiten zwischen zwei Terminatoren

300px-Pilot02.jpg

Cameron baut eine Strahlenwaffe zusammen

300px-101-03.jpg

Erste Zeitreise in die Zukunft

300px-101-04.jpg

Cromartie unter Beschuss

Mit einer Traumsequenz beginnt die neue Serie Terminator: Sarah Connor Chronicles. In dieser wird Sarah Connor, eine der Hauptfiguren, mit dem Tod ihres Sohnes, John Connor durch die Hand eines aus der Zukunft gesandten Terminators konfrontiert. Trotz der Zerstörung von Cyberdyne kommt Sarah ins Zweifeln, dass sie den Untergang der Menschheit abwenden konnte und beschließt mit ihrem Sohn erneut unterzutauchen.

Die Sarah Connor Chronicles beginnen am 24. August 1999. Vier Jahre ist es her, dass Skynet einen T-1000 gesandt hat, um John zu töten. Vier Jahre ist es her, dass Cyberdyne, die Firma, die für den Bau von Skynet verantwortlich sein sollte, zerstört worden ist. In dieser Gegenwart lebt Sarah seit zwei Jahren mit ihrem Verlobten Charley Dixon sowie ihrem Sohn zusammen. Unmittelbar nach dem Heiratsantrag des Sanitäters sieht Sarah die Zeit für eine erneute Flucht gekommen. Obwohl sich John sicher fühlt, folgt er ihrem nachdrücklichen Befehl, seine Sachen zu packen. In einer Nacht- und Nebelaktion flüchten die beiden in eine Kleinstadt in New Mexico, USA. Infolge ihrer Abwesenheit wendet sich Charley an die Polizei, die das FBI verständigt. Es kommt zur ersten Begegnung zwischen Charley und Agent Ellison, die höchst kurios verläuft. Anstatt sich um das Anliegen des verlassenen Mannes zu kümmern, ignoriert er dessen seelisches Leid und verunglimpft dessen ehemalige Lebensgefährtin als hochgradig gefährliche Psychopatin, die einen der führenden Computerspezialisten, Miles Dyson, umgebracht haben soll. Durch die überhastete Aktion Charleys erfährt das FBI den Decknamen Sarahs und ihres Sohnes. Das Einspeisen der Daten in die FBI-Datenbank bringt einen T-888 auf die Fährte der Flüchtigen.

In dem Kleinstädtchen Red Valley angekommen, begegnet John in seiner neuen Schule der hübschen Cameron, die darauf aus ist, sich mit ihm anzufreunden. Der von Skynet gesandte T-888, der sich selbst als Cromartie bezeichnet, spürt die Flüchtigen auf. Getarnt als Aushilfslehrer kommt er in Johns Klasse. Mittels einer Klassenliste gelingt es ihm, John Connor alias John Reese zu identifizieren. Unmittelbar nach der Identifikation zieht der T-888 eine Handfeuerwaffe aus seinem aufgeschlitzten Bein hervor und nimmt den 15-jährigen John ins Visier. Es gelingt Cameron, die für den zukünftigen Führer der Menschheit vorgesehenen Kugeln abzufangen und diesem die Flucht zu ermöglichen. Cromartie setzt die Verfolgung fort. Es gelingt ihm, John erneut ins Visier zu nehmen. Sein für eine Maschine untypisches Zögern ermöglicht Cameron ihn mit einem Pick Up anzufahren und dem bereits auf dem Boden liegenden und seinen Tod erwartenden John ein zweites Mal das Leben zu retten. Mit den Worten „Komm mit mir, wenn Du leben willst.“ bietet sie ihm den Platz auf dem Beifahrersitz an.

Kurz darauf berichten die Medien von der Schießerei in der Schule, sodass Sarah davon erfährt. Sie lässt alles stehen und liegen um ihrem Sohn zu Hilfe zu eilen. Mit einem Fernglas versucht sie ihren Sohn zu erspähen. Dieser ist längst verschwunden. Dagegen scheint Cromartie ihr Verhalten richtig vorausgerechnet zu haben. Es gelingt ihm, unbemerkt an sie heranzukommen. Sarah versucht durch Selbstmord seinen Plan, durch sie an John heranzukommen, zu durchkreuzen. Dies verhindert der T-888 jedoch. In einem Telefongespräch mit John imitiert er Sarahs Stimme um John nach Hause zu lotsen. Obwohl Sarah zu diesem Zeitpunkt für ihn wertlos geworden ist, tötet er sie nicht.

In der Unterkunft der Connors in Red Valley stellt Cromartie John eine Falle. Er versteckt sich hinter einem Sessel, auf dem Sarah sitzt. Als John mit einer über den Kopf gezogenen Kapuze durch die Haustüre kommt, eröffnet der T-888 das Feuer. John geht zu Boden. Als Cromartie näher an sein Ziel herankommt, muss er jedoch feststellen, dass er auf seinen eigenen Stimmen-Imitationstrick hereingefallen ist. Statt John verbirgt sich unter der Kapuze Cameron, die das Überraschungsmoment nutzt, um einen Vorteil zu ergattern. Später wird sie von Sarah mit einigen gezielten Schüssen aus einer Pumpgun unterstützt. Es gelingt ihr, Cromartie durch einen Stromschlag für zwei Minuten außer Gefecht zu setzen. Eine erneute Flucht beginnt.

Während der Flucht erfährt Sarah von Cameron, dass der Tag des jüngsten Gerichts nur hinausgezögert, aber nicht abgewendet werden konnte. In dieser Timeline geht Skynet am 19. April 2011 online und beginnt zwei Tage darauf seinen nuklearen Angriffskrieg gegen die Menschheit.

In der Zwischenzeit untersucht das FBI die nur kurz genutzte Unterkunft der Connors in Red Valley. Ein Polizeibeamter bemerkt die Abwesenheit von Blut, was angesichts der Verwüstungen im Haus merkwürdig erscheint. Darüber hinaus wird der zuständige FBI Agent Ellison in Kenntnis darüber gesetzt, dass 19 Schüler aus John’s Klasse einen Schützen mit einem Roboterbein beobachtet hätten, der darauf aus war, John zu töten.

Kurz darauf wenden sich die Drei an Tarissa Dyson. Sie teilen ihr mit, dass „Sie“ (die Maschinen) wieder da sind und fragen ob jemand Miles‘ Arbeit nach dessen Tod hätte fortsetzen können. Ein Angriff des T-888 zwingt Sarah, John und Cameron ein weiteres Mal zur Flucht. Hierbei ist ihnen Tarissa mit der Bereitstellung ihres Vans behilflich. Die Flucht gelingt. Sarah wird jedoch verletzt und bedarf einer medizinischen Versorgung durch Cameron.

In Anschluss daran bringt Cameron die Connors in eine Bank. Nachdem sie die Schlüssel zu den Bankschließfächern einfordert und sich zusammen mit Sarah und John im Tresor einschließen lässt, weiht sie die Beiden in die Möglichkeit und die Notwendigkeit einer Zeitreise ein. Die Bestandteile der Zeitmaschine sind in den einzelnen Bankfächern im Tresor verteilt und müssen zunächst zusammengesucht und zusammengebaut werden. Die Ingenieure, die angeblich von John in die Vergangenheit gesandt wurden, haben auch eine futuristische Waffe hinterlassen. Nachdem Cromartie in den Tresor eindringen kann, stellt diese Waffe die Lebensversicherung der Connors dar. Ein gezielter Schuss bringt den T-888 (vorübergehend) zur Strecke.

In der folgenden Szene erscheint eine Zeitreise- Sphäre auf einem amerikanischen Freeway. Aus diesem kommen drei nackte Gestalten empor. Dabei werden sie von einem kleinen Jungen gefilmt. Das Video wird vom TV verwertet, das Geschehene als Studentenstreich abgetan. Cameron klärt Sarah und John auf, sie seien am selben Ort in einer anderen Zeit. Es handelt sich um das Jahr 2007. Während sich Sarah und John an einer Baustelle versteckt halten, erregt die nackte Cameron die Aufmerksamkeit dreier junger Männer, die scheinbar alkoholisiert sind, sich der hübschen jungen Frau nähern und ihre Absichten offensichtlich fehlinterpretieren. Nach einem kurzen Kampf kann Cameron ihre Begleiter mit den erbeuteten Kleidungsstücken ausrüsten.

Die Aussage Camerons, niemand wisse, dass sie hier seien, wird schnell wiederlegt. Ein verträumt-verdutzter Blick Charleys, der inzwischen mit einer anderen Frau verheiratet ist, zeigt deutlich, dass er die offensichtlich nicht gealterte Sarah in dem Amateurvideo wiedererkannt hat.

KontinuitätBearbeiten

  • Die Familie Dyson bewohnt scheinbar weiterhin ihr Haus aus Terminator 2.
  • Sarah und John verwenden den Nachnamen von Kyle Reese – dem biologischen Vater von John – als Decknamen.
  • Am 29. August 1997 hat der nukleare Angriff Skynets auf die Menschheit nicht stattgefunden. Die Verwüstungen bei Cyberdyne Systems konnten Skynet aber nicht dauerhaft verhindern. In der Timeline, aus der Cameron stammt, kommt es am 21. April 2011 zur atomaren Apokalypse.

BemerkungenBearbeiten

  • Die Serie beginnt mit einer Traumsequenz der namensgebenden Figur, Sarah Connor. Wie bereits in Terminator 2 – Tag der Abrechnung, träumt sie von einem „nuklearen Holocaust“, der einen großen Teil der Welt sowie der Menschheit vernichtet.
  • In der Serie sind Zeitreisen sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft möglich.
  • Cromartie kann Sarah durch die in die FBI-Datenbank eingespeisten aktuellen Fotos identifizieren.
  • John Connors Bettwäsche trägt die Aufschrift „Rage Against the Machine“. Dabei handelt es sich um ein Wortspiel. Während „Rage Against the Machine“ eine im Jahre 1991 gegündete US-amerikanische Rockband ist, werden in der Serie auch Terminatoren als Maschinen bezeichnet. Terminator 3 trägt außerdem den Untertitel Rebellion der Maschinen.
  • Cromartie trägt unter der humanoiden Haut seines rechten Beines eine Handfeuerwaffe. Es ist unbekannt, ob er diese aus der Zukunft mitgebracht oder in der Gegenwart gekauft und dort platziert hat. Sollte es sich um eine aus der Zukunft mitgeführte Waffe handeln, ist fraglich, warum er sich nicht für eine neuere Waffe entschieden hat, mit der er sein Primärziel John bzw. dessen Bewacherin Cameron leicht hätte eliminieren können.
  • 19 der 22 Schüler aus Johns Klasse sehen die robotischen Bestandteile von Cromarties Bein und bezeugen „einen Schützen mit einem Roboterbein“ gesehen zu haben. Diese Information ereilt Agent Ellison, der den Fall Sarah Connor bearbeitet. Durch die Zeugenaussagen wird die als Paranoia verschmähte Zukunftsvision Sarah’s, die sie in die Nervenheilanstalt gebracht hat, erstmals von Dritten bestätigt.
  • Zum ersten Mal in der Videogeschichte reist eine Frau durch die Zeit.
  • Sarah arbeitet nach ihrer erneuten Flucht wie im Spielfilm Terminator als Kellnerin.


Episoden aus Terminator: The Sarah Connor Chronicles
Staffel 1 Die GejagtenDer VerräterDer TürkeDer GolemDas SchachspielVon Maschinen und MenschenDie Hand GottesVicks ChipDer Todesbote
Season 2 Samson und DelilahDer IngenieurMausefalleBlackoutMartin BedellFamilientherapieDie Brüder von NablusShowdownDer UhrmacherDie zehn GeboteSelf Made ManSydneyDie Abraham-BlogsDie WundeWüstengesängeGeisterstundeJeder für sichHeute ist der Tag, Teil 1Heute ist der Tag, Teil 2Der LeuchtturmKain und AbelFlucht nach vorn

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki