FANDOM


Rebellion der Maschinen

Katherine „Kate“ Brewster ist die rechte Hand von John Connor, dem späteren Anführer des Widerstands, im Krieg gegen die Maschinen. Bevor Skynet die Menscheit angriff, arbeitete sie in einer Tierklinik.

Terminator 3 – Rebellion der Maschinen Film Bearbeiten

Früheres Leben Bearbeiten

Kate wuchs vor dem Krieg auf, und lebte in Unwissenheit um die kommenden Ereignisse, bis sie John Connor traf. Sie besuchten gemeinsam die Schule, und es wird angedeutet, dass sie, als sie jünger waren, eine romantische Beziehung hatten und sich auf Mike Kripkes Kellerparty küssten.

Kate ist die einzige Tochter des Lieutenant General Robert Brewster, dieser arbeitete bei CRS (Cyber Research Systems) als Entwicklungschef, welcher Skynet erst aktivierte. Ihre Mutter ließ sich von ihrem Mann scheiden und verlies die Familie, als Kate noch im Veterinärstudium war. Nach dem Schulabschluss ging Kate ebenfalls weg, um Tierärztin zu werden, und arbeitete in der Emery-Tierklinik. Sie hatte kurzzeitig auch einen Verlobten, Scott Mason, der jedoch von der T-X, die durch die Zeit zurückgeschickt worden war, um John Connors Offiziere zu vernichten, ermordet wurde. Auch ihr Vater wurde von der T-X verletzt und verstarb kurz darauf an seinen Verletzungen.

Originaler Zeitablauf Bearbeiten

Im Jahr 2032 wurde ihr Mann (John Connor) von einem T-850 getötet. Kate schaffte es aber irgendwie, die Maschine so umzuprogrammieren, dass diese in der Zeit, genauer zum 25. Juli 2004, zurückreiste, um John zu retten.

Attentat Bearbeiten

Im Jahr 2004 änderte sich ihr normales Leben völlig. Als Kate zu einem tierischen Notfall in der Tierklinik gerufen wurde, traf sie auf John Connor, mit dem sie ihren ersten Kuss erlebt und früher die Schule besucht hatte. John musste aber bedingt durch die Ereignisse in Terminator 2 aus der Öffentlichkeit verschwinden, so dass die Beiden sich nicht näher kennen lernen konnten. John war in die Tierklinik eingebrochen, um einige Medikamente und medizische Geräte zu stehlen, damit er die Verletzungen seines Motorradunfalls verarzten konnte, und hielt sie mit vorgehaltener Waffe in Schach. Nachdem sie ihn mit einer leeren Tablettendose abgelenkt hatte, nahm Kate die Waffe an sich und schoss damit zweimal auf John. Sie erkannte, dass es sich um eine Paintball-Pistole handelte, und sperrte ihn in einen Hundekäfig. Mit John Connor und einem umprogrammierten T-850 schaffte es Kate, einer T-X zu entgehen, die durch die Zeit zurückgeschickt worden war, um sie umzubringen. Sowohl von John, als auch dem T-850 praktisch entführt, erfuhr Kate die Wahrheit über die kommenden Ereignisse: über Skynet und den Tag des jüngsten Gerichts. Mit den anderen brach Kate zur Cyber Research Systems-Einrichtung auf, um ihren Vater Robert Brewster daran zu hindern, Skynet zu aktivieren. Kate scheiterte jedoch, und ihr Vater wurde von der T-X angeschossen, bevor man sie aufhalten konnte. Mit dem angeschossenen Robert schafften sie es in sein Büro um die Pläne für eine befestigte Wehranlage, Crystal Peak, aus dem Tresor zu entnehmen. Ihr Vater erlag kurz darauf seinen Verletzungen.

Tag des jüngsten Gerichts Bearbeiten

Kate und John flohen mit einem Flugzeug ins Crystal Peak Control and Command Center, ein gegen radioaktive Strahlung geschützter Bunker in den Bergen der Sierra Nevada für VIPs. So überlebten sie die darauffolgenden Atomschläge. Kate half daraufhin John, durch die sich in der Einrichtung befindende Ausstattung, mit den Überlebenden der verschiedenen Landesteile in Kontakt zu kommen, und koordinierte die Widerstandsbewegung entscheidend mit.

Während sie das tat, kamen sich John und sie näher.

Terminator 3: The Redemption Videospiel Bearbeiten

Kate Connor kommt als Charakter darin vor.

Terminator: Infinity Comic Bearbeiten

Im Jahr 2007 verstarb Kate in der Crystal Peak Bunkeranlage (vermutlich an einer Krankheit. Die Gründe werden nicht genannt. Sie liegt aber in einem Bett, bevor sie verstirbt).

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Terminator: Infinity Comic

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki